Es gibt unzählige Blogs, Instagram Profile und YouTube Videos da draussen, die euch helfen möchten, eure ersten 1000 oder sogar 10000 Follower auf Instagram zu bekommen.

Die meisten sagen euch dann, ihr sollt keine Drittanbieter-Apps nutzen, den richtigen Menschen folgen und Interaktionen sammeln. Klar, ist das irgendwie die Grundvorraussetzung, aber 10000 Follower werdet ihr durch diese Tipps nicht bekommen. Wie denn auch?
Geht es doch im Social Media, vor allem bei Instagram, um den Inhalt der gepostet wird – und wie du die präsentierst.

Ich möchte dir heute 3 Schritte zeigen, wie du das ganze für dich wirklich ins rollen bringst.

Schritt 1: Optimiere dein Profil

Stell dir mal vor, du bekommst einen viralen Hit. Sagen wir mal es kommen 10000 Menschen auf dein Instagram Profil.

Wenn dieses nun aussieht, wie von jemandem der überhaupt kein Instagram macht und alles super Hobbymäßig rüber kommt, dann wirst du aus diesen 10000 Besuchern sicher nicht viele Follower generieren, oder?
Optimiere dein Profil anhand dieser Checkliste.

Dein Benutzername sollte kurz und Prägnant sein. 

Dein Profilbild sollte einen super Kontrast haben, wenn du dich selbst zeigst, dann versuche Zähne zu zeigen und in die Kamera zu schauen. 
In deinen Highlights solltest du sofort zeigen, worum es Hauptsächlich auf deinem Account geht. Es geht sogar soweit, dass einige Top-Profile durch ihre Highlights direkt Produkte verkaufen. Stell dir mal vor wie Cool das wäre…


In deinem Feed sollte man eine gewisse Einheitlichkeit sehen. Ich rede nicht von absoluter Harmonie um jeden Preis, aber es sollte auch hier klar werden, welches Instagram Thema du verfolgst.


Dein Instagram Name sollte absolut SEO Optimiert sein. Bedeutet: Wenn Menschen bei Instagram suchen, dann sollten sie am besten durch diese Suche auf deinen Namen aufmerksam werden.

In deiner Instagram Bio kannst du dann näher auf dich und deine “Mission” eingehen.

Schritt 2: Optimiere deine Instagram Feed

Meinen Instagram Feed habe ich super oft gewechselt. Von diversen Grid-Feed Mustern über “Kreuz und Quer” – meine Erkenntnis möchte ich dir gerne mitteilen.
Es ist wichtig das man dein Branding und dein Thema erkennt, der Rest spielt keine Rolle. Übermäßig darauf zu achten wie dein Feed aussieht ist verschwendete Zeit. Konzentriere dich bei der Content Erstellung lieber darauf, 2-4 Formate zu entwickeln, die du immer wieder postest, dadurch wirst du automatisch eine gewisse Ästhetik erreichen, ohne viel zu planen.

Warum das so ist?

Jeder Beitrag wird auf Instagram für sich bewertet. Der Algorithmus sieht deinen Feed Zusammenhang nicht. Auch wenn wir nun darüber nachdenken, möglichst viele Profilbesucher in Follower umzuwandeln, gibt es welche die auf ein schönes Design achten – viel mehr Menschen achten aber darauf, dass der Feed Abwechslungsreich ist.

Schritt 3: Deine Instagram Nische

Das schwierigste ist, etwas durchzuziehen und keine Ergebnisse einzufahren. Genau das ist das Problem einer Nische. Gleichzeitig ist dieses Problem aber deine große Chance.

Stell dir mal vor, du möchtest einen Porsche kaufen, gehst du dann zu einem Händler der alle Automarken hat, oder zu einem Porsche Händler?

Natürlich dauert es, einen solchen Händler zu finden, aber wenn du diesen gefunden hast, wirst du diesem Händler treu bleiben.

Wenn du dich bei Instagram für eine Nische entscheidest, dann ist es jedes mal so, dass du am Anfang, fast keinen Traffic bekommst und es viel schwieriger ist, Follower in dieser Nische aufzubauen.

Wenn wir von dem Standpunkt ausgehen, dass 10000 Follower unser großes Ziel ist, dann betrachte dieses Bitte als ENDZIEL. Viele wollen nämlich nur 10000 Follower um danach 25000 zu wollen.

Bei die meisten Profilen ist es aber von absoluter Dringlichkeit, sich ausschließlich darauf zu konzentrieren, mit der eigenen Zielgruppe massiv in Kontakt zu sein. Es gibt genug Profile die 3000-8000 Follower haben, die Zehntausende Euro im Monat damit verdienen.

Jetzt kommt aber Instagram ins Spiel. Wenn Instagram merkt, dass du eine starke Community hast, du viele Follower hast, die auch andere Accounts in deiner Nische haben, dann fängt der Ball das Rollen an. Du wirst im Explore, in den Hashtags und auf viele andere Wege Profilbesucher bekommen – Reichweite bekommen.

Dann musst du dich nie wieder darum kümmern, Follower aufzubauen, denn diese werden dich finden. 
Mit meiner Agentur haben wir Millionen von Followern aufgebaut und niemand davon hat es nötig gehabt viel zu liken oder irgendwo zu Kommentieren. 

Glaub mir, darum geht es nicht.

Ich habe noch 6 weitere Punkte für dich – in einem Gratis Online Kurs zusammengefasst. Wenn du mehr darüber wissen willst, dann melde dich Gratis an.

von Sebiforce

More From This Category

No Results Found

The page you requested could not be found. Try refining your search, or use the navigation above to locate the post.

No Results Found

The page you requested could not be found. Try refining your search, or use the navigation above to locate the post.

No Results Found

The page you requested could not be found. Try refining your search, or use the navigation above to locate the post.